Die Schönheit des Lebens


schoenheit

Schönheit lässt sich weder in Worte fassen, noch kann man sie anderen mitteilen. Je mehr wir sie definieren und bewerten wollen, desto unklarer erscheint sie uns.

 

Doch was genau ist nun schön?

In der Natur muss man für Schönheit nicht weit gehen, sie ist um uns herum – überall. Wälder, Wiesen und Berge sehen so majestätisch aus – in allen Jahreszeiten und bei jedem Wetter an. Ebenso die Tiere sind anmutig und schön – ein Reh, ein Löwe und auch ein einfaches Kätzchen, das sich wäscht, indem es sich ableckt. Doch warum wirkt die Natur so schön. Der Grund dafür liegt daran, dass die Natur sich nicht um Schönheit erst bemühen muss, um sie ihr eigen nennen zu können. Wir Menschen hingegen streben danach, anmutig und schön zu sein – sind es aber oft nicht.

Wenn die Tiere, Pflanzen und jegliche Naturkräfte dazu fähig sind, harmonisch zu wirken und sich ihrer Schönheit zu erfreuen – wieso fällt es dann uns so schwer; Uns, die wir uns als „Krone der Schöpfung“ verstehen?

 

Wahre Schönheit kommt von innen

Die Frage nach wahrer Schönheit, dem Sinn des Lebens und dem eigenen Lebensglück – all solche Fragen werden in Rahmen der Gralsbewegung hinterfragt, um zum Nachdenken anzuregen und womöglich die Sichtweise zu verändern. Wir Menschen haben für unsere Entwicklung eine besondere Gabe erhalten: Die Fähigkeit, freie Entscheidungen zu treffen. Sie sollte uns zum Wahrnehmen, Verstehen und Abwägen dienen. Es dürfte aber offensichtlich sein, dass wir den richtigen Weg der Entwicklung hin zum persönlichen Lebensglück – zur altbekannten „Erleuchtung“ schon längst verlassen haben. Dies erkennt man an der Verwüstung, die wir so oft hinterlassen. Einige sind sich dessen schmerzlich bewusst und würden gerne auf den rechten Weg zurückkommen. Aber wie? Was oder wem soll man glauben in diesem Gewirr der entgegengesetzten Meinungen, in der Flut verschiedenster Bücher?

Eines ist aber Fakt: Schönheit ist nicht das, was man heute gerade trägt, was gerade im Trend ist. Viele Menschen halten die Schönheit nicht für modern. Die Schönheit ist in jedem von uns verborgen – sie zu erkennen ist niemals einfach!

Doch wenn man diesen Schritt erfolgreich gegangen ist, ist es möglich diese Schönheit nach außen zu tragen und sie mit der Welt zu teilen. Solche Taten sind eben diese, die uns zu einer Gemeinschaft macht, in der Toleranz, Courage und Engagement keine Fremdwörter mehr sind.

Gehen wir also den ersten Schritt und ergründen die Schönheit in uns selbst.

 

Keinen Artikel mehr verpassen?
Dann hol Dir doch einfach meinen kostenlosen Newsletter!
Keine Angst - Ich hasse Spam genauso wie Du!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)